© nito/Shutterstock.com
© nito/Shutterstock.com

Hintergrund der Qualitätssicherung


Die Qualitätssicherung ist im Dachverband seit 15 Jahren ein wegbereitendes Thema. Mit dem Ziel für die Qualität im Jugendaustausch einen verbindlichen Standard zu schaffen und damit eine Orientierungshilfe im Markt und insbesondere in der Vielfalt von Angeboten zu bieten, wurde 2002 ein erster Kriterienkatalog zusammengestellt.

 

Im Aufbau der Qualitätssicherung wurde durch die Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Vereinigung für Qualitäts- und Management-Systeme SQS ein wichtiger Meilenstein erreicht. Damit erfolgte die Einführung der externen Überprüfung der vereinbarten Kriterien. Ab 2008 wurden die Mitgliedorganisationen in detaillierten Audits auf die Einhaltung der Kriterien überprüft.

 

Der Kriterienkatalog umfasst rund 50 differenzierte Anforderungen. Diese werden laufend auf ihre Aktualität und Relevanz überprüft. Ab 2016 wird ein überarbeiteter Kriterienkatalog zum Einsatz kommen, der durch die Qualitäts-Kommission 2014/15 erarbeitet und durch die Mitgliederversammlung von Intermundo gutgeheissen wurde. Das Intermundo-SQS-Zertifikat leistet damit einen wichtigen Beitrag für den nachhaltigen Erfolg der mit dem Zertifikat ausgezeichneten Anbieter von Jugendaustausch.