Sichtbarkeit und Anerkennung von Lernerfahrungen


Es ist zentral, dass sich Jugendliche ihrer durch Jugendaustausch erworbenen Kompetenzen bewusst werden und dass sie diese formulieren können. Aus diesem Grund haben wir im Herbst 2011 die internationale Konferenz re:connaissances durchgeführt, die zum Ziel hatte, die Anerkennung von Kompetenzen zu verbessern, die Jugendliche im Jugendaustausch oder durch freiwilliges Engagement erwerben. Aus Teilnehmenden der Konferenz hat sich eine Arbeitsgruppe gebildet, die aktuell ein Tool entwickelt, um Jugendlichen bei der Selbstreflexion, dem Formulieren sowie dem Kommunizieren von Kompetenzen gegenüber potentiellen Arbeitgeber/innen zu unterstützen. Intermundo hat die Leitung der Arbeitsgruppe inne.

Jugendaustausch ist Bildung – um diese Sicht in der Bildungslandschaft der Schweiz einzubringen, ist Intermundo Mitglied der Bildungskoalition NGO, die Vorschläge dazu macht, wie jugendfreundliche und zukunftsfähige Bildungslösungen aussehen können.