Qualität im Jugendaustausch

Jugendaustausch ist Vertrauenssache. Gute Beratung und die richtige Vorbereitung, Begleitung und Nachbereitung tragen zum Erfolg eines interkulturellen Austauschs bei. Das Intermundo-Zertifikat fordert hohe Qualitätsstandards. Damit garantiert der Dachverband eine sorgfältige Arbeit der Mitgliedorganisationen.


Im Bereich Jugendaustausch gibt es zahlreiche Anbieter von Programmen wie Austauschjahren, Sozialeinsätzen oder Au-Pair-Aufenthalten. Um in diesem wachsenden, oft unüberschaubaren Markt eine Orientierungshilfe zu bieten und um die Angebote stetig zu verbessern, wurde das Intermundo-Zertifikat entwickelt.

Organisationen die Jugendaustausch anbieten und mit dem Intermundo-Zertifikat ausgezeichnet sind, richten sich nach detaillierten Qualitätsstandards. Diese sind in gut 50 Prüfkriterien festgehalten und werden in klar definierten Intervallen überprüft.

Die Auszeichnung der Organisationen erfolgt nach erfolgreicher Überprüfung und behält während 3 Jahren ihre Gültigkeit.

Die Prüfkriterien lassen sich in folgende Bereiche einteilen:

  • Beratung und Betreuung

  • Vorbereitung und Nachbereitung

  • Sicherheit und Kontinuität

  • Seriosität und Transparenz 

 
Unser Merkblatt listet die wichtigsten Kriterien zur Qualität auf: Die wichtigsten Merkmale von geprüftem Jugendaustausch.

Intermundo garantiert für die sorgfältige Arbeit der Mitgliedorganisationen. Unter anderem in der Vor- und Nachbereitung der Teilnehmenden sowie bei der Betreuung im Ausland müssen definierte Qualitätsstandards eingehalten werden. Die Befolgung dieser Standards ist Bedingung für eine Mitgliedschaft bei Intermundo.

DE-45.png



«Damit der Jugendaustausch wertvoll für alle ist, braucht es einen Jugendaustausch mit Qualität. Diesen sichert Intermundo mit der Einführung des Intermundo-Zertifikats.»

Christa Markwalder

Nationalrätin