Qualität im Jugendaustausch

Jugendaustausch ist Vertrauenssache. Gute Beratung und die richtige Vorbereitung, Begleitung und Nachbereitung tragen zum Erfolg eines interkulturellen Austauschs bei. Das Intermundo-SQS-Zertifikat fordert hohe Qualitätsstandards. Damit garantiert der Dachverband eine sorgfältige Arbeit der Mitgliedorganisationen.


Im Bereich Jugendaustausch gibt es zahlreiche Anbieter von Programmen wie Austauschjahren, Sozialeinsätzen oder Au-Pair-Aufenthalten. Um in diesem wachsenden, oft unüberschaubaren Markt eine Orientierungshilfe zu bieten und um die Angebote stetig zu verbessern, wurde das Intermundo-SQS-Zertifikat entwickelt.

Organisationen die Jugendaustausch anbieten und mit dem Intermundo-SQS-Zertifikat ausgezeichnet sind, richten sich nach detaillierten Qualitätsstandards. Diese sind in gut 50 Prüfkriterien festgehalten und werden in klar definierten Intervallen durch die Schweizerische Vereinigung für Qualitäts- und Management-Systeme (SQS) überprüft.

Die Auszeichnung der Organisationen erfolgt nach erfolgreicher Überprüfung und behält während 3 Jahren ihre Gültigkeit.

Die Prüfkriterien lassen sich in folgende Bereiche einteilen:

  • Beratung und Betreuung

  • Vorbereitung und Nachbereitung

  • Sicherheit und Kontinuität

  • Seriosität und Transparenz 

 
Unser Merkblatt listet die wichtigsten Kriterien zur Qualität auf: Die wichtigsten Merkmale von geprüftem Jugendaustausch.

Intermundo garantiert für die sorgfältige Arbeit der Mitgliedorganisationen. Unter anderem in der Vor- und Nachbereitung der Teilnehmenden sowie bei der Betreuung im Ausland müssen definierte Qualitätsstandards eingehalten werden. Die Befolgung dieser Standards ist Bedingung für eine Mitgliedschaft bei Intermundo.

Q_Label_D_4F_gross_optimiert_fuer_Webseite.jpg



«Damit der Jugendaustausch wertvoll für alle ist, braucht es einen Jugendaustausch mit Qualität. Diesen sichert Intermundo mit der Einführung des Intermundo-SQS-Zertifikats.»

Christa Markwalder

Nationalrätin